Sporttag einmal anders

Am 15.09.2017 hieß es „Sport frei“ für die Kinder der Grundschule Niederfrohna. Gemeinsam wanderten alle Klassen ins Feriendorf „Hoher Hain“. Dort probierten sich die Schüler an verschiedenen Stationen aus. Große Begeisterung zeigten sie beim Kegeln. Außerdem stand ihnen die große Turnhalle zur Verfügung. Ob Fußball, Zweifelderball oder Ball über die Leine – für jeden war etwas dabei. Zwischendurch tobten sich die Kinder auf dem Spielplatz aus.

Y. Richter

Waldexkursion

Als Einstieg in das Thema Wald wanderten die Kinder der 4. Klasse in den nahegelegenen Wald. Frau Uhlig vom Forstamt lehrte ihnen zahlreiches Wissen über die Bäume und Tiere des Waldes. Bei verschiedenen Forscheraufgaben konnten die Kinder mit Lupen kleine Tiere beobachten und bestimmen. Auch die Schichten des Waldbodens wurden genau untersucht. Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Uhlig für den tollen Vormittag. Ein weiterer Dank geht an das Wetter, dass uns zum Glück nicht im Stich gelassen hat.

Y. Richter

Hurra, unsere " Einser" sind da

Am 5. August fand, wie immer bei schönem Wetter, unsere Schulanfangsfeier im Saal der Kita statt.
24 Erstklässler freuten sich gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Oslislok über die bunten Zuckertüten. Der Spatzenchor untermauerte die Feier mit dem Musical "Traum zu glauben".
Wir wünschen allen Schulanfängern einen guten Start in die Grundschulzeit.

G. Fischer
Bildquelle: Herr Kärgling

Verabschiedung der Klasse 4

Zum letzten Schultag vor den Sommerferien wurden die Kinder der 4. Klasse feierlich verabschiedet. Dazu fand ein „Talente-Programm“ statt. Schüler, die etwas besonders gut können, führten dies vor. Musikalische Beiträge, unterschiedliche Tänze und kleine Sketche umrahmten u.a. das Programm.

Wir wünschen den Schülern für ihre Zukunft alles erdenklich Gute, viele gute Nerven und stets Freude am Lernen.

Y. Richter

Mit dem Kunstbus in Chemnitz

Am 20.6. war die Klasse 4 im Sinne der Kunst unterwegs. Der Chemnitzer Kunstbus holte uns an der Schule ab und los ging die Fahrt in die Kunstausstellung nach Chemnitz. Dort betrachteten wir uns Plastiken und entdeckten, dass Mathematik auch manchmal was mit Kunst zu tun hat. Nach der Galeriebesichtigung durften wir selbst ans Werk und gestalteten symmetrische Papierplastiken. Das war gar nicht so einfach. Schwierig war es, in der kurzen Zeit eine geniale Idee zu finden und zu verwirklichen.

G. Fischer

Abschlussfest

Am 17.06.2017 fand das Abschlussfest unsere 4. Klasse statt. Mit dem Feuerwehrauto ging es nach Waldenburg. Von dort aus unternahmen mit unseren Vätern eine tolle Schlauchbootfahrt auf der Mulde. Anschließend feierten wir mit allen Eltern in der Schule. Als Überraschung führten wir ein kleines Programm auf, welches an die 4 Schuljahre erinnerte.

Ein Ausflug nach Dresden

In der vorletzten Schulwoche erkundeten wir mit unserer Lehrerin Frau Oslislok unsere Landeshauptstadt Dresden. Nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Brühlschen Terrasse unternahmen wir einen Altstadtbummel. Im Schloss besichtigten wir das “ Historische Grüne Gewölbe“. Der Ausblick vom Hausmannsturm war wunderschön. Natürlich besuchten wir auch die Frauenkirche. Mit einem erlebnisreichen Tag ging unsere Grundschulzeit in Niederfrohna zu ende.

Besuch der Tierparkschule Limbach Oberfrohna

Am 12.6. fuhren wir mit den Kindern der Klasse 3 und 4 , welche an den GTA „Kleine Gärtner“ und „Kreatives Gestalten „ teilnehmen zum Abschluss des Schuljahres in die Tierparkschule nach Limbach Oberfrohna. Dort bastelten die Kinder unter Anleitung von Frau Münch einen Pinguin. Anschließend ging es auf Entdeckungstour durch den Tierpark. Am Pinguingehege angekommen, durften wir die Fütterung der Tiere beobachten und erfuhren einiges Wissenswertes über die „Frackträger“. Es waren zwei interessante übergreifende GTA Stunden.

G. Fischer

Wandertag Hoher Hain

Irrgarten der Sinne

Am 13.06.2017 fuhren die Kinder der zweiten und dritten Klasse nach Kohren Sahlis. Dort wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt.
Im Heckenlabyrinth testeten sie an verschiedenen Stationen ihre Sinne. Auch ins Dunkellabyrinth trauten sich die meisten. Am Ende fanden alle den Ausgang und konnten sich auf dem Spielplatz austoben.
Im Wald erstellten die Kinder Bilder aus Pflanzen, hörten gespannt Legenden zu und mussten Eier in Naturmaterial einpacken, so dass sie beim Herunterfallen nicht kaputt gehen.
Den Abschluss des Ausfluges bildete ein Lagerfeuer, bei dem sich die Kinder selbst eine Stockwurst zubereiten konnten.
Ein Dankeschön geht an Frau Kallwelis und Frau Hänsel, die uns an dem Tag begleitet haben.

Y. Richter

Seiten

Subscribe to Prof.-Dr.-Sterzel-Schule Niederfrohna RSS