Weihnachtsprojekt Kl. 2 und 1

Über 3 Unterrichtsstunden erstreckte sich der Weihnachtsprojekttag am 04.12.17 in den Klassen 1 und 2. Für die gemischten Gruppen gab es 5 verschiedene Stationen. Die Kinder beschäftigten sich mit den Symbolen der Weihnachtszeit, malten Geschenke nach Aufgabenstellung an und rechneten Aufgaben. An 2 Stationen stellten wir Gegenstände her, um diese zum Adventsplausch zu verkaufen. Anhänger für den Weihnachtsbaum entstanden unter Anleitung von Frau Maier. Mit Unterstützung von Frau Kattner fertigten wir Leckereien an. (z. B. Eisenbahnen, Tannen, Schneemänner oder Häuschen) Ebenso gespannt lauschten die Kinder der Geschichte, welche Frau Kowalski vorlas.
Die Kinder brachten zum Ausdruck, dass ein schöner Tag war.

C. Oslislok/ A. Hitschfeld

Weihnachtsprojekt mit Kl.1

Unter dem Motto anderen eine Freude machen, fand der Unterricht in unserer 1. Klasse am Freitag, dem 01.12.17, in einer anderen Lernform statt. Neben Stationen im Lesen und Rechnen hatten die Kinder die Möglichkeit, gemeinsam mit Elternvertretern ein kleines Bäumchen als Adventsgeschenk für ihre Eltern zu basteln. Auch wenn es anstrengend war, freuten sich die Kinder über ihre Arbeitsergebnisse.

C. Oslislok

Vorrunde 2-Felderball

Am 28.11.2017 fand in der Turnhalle der Jahnburg in Niederfrohna die Vorrunde des 2-Felderballturniers statt.
Die drei teilnehmenden Schulen erreichten folgende Ergebnisse:

1. Platz: Thomas-Müntzer Grundschule
2. Platz: Prof.-Dr.-Sterzel Grundschule
3. Platz: Gerhart-Hauptmann Grundschule

Wir gratulieren den Siegern, die in die nächste Runde gekommen sind.

Y. Richter

Türme

Im fächerübergreifenden Unterricht erstellten die Kinder der dritten Klasse verschiedene Türme aus Chipsdosen. So konnte in den Kunststunden jeder seinen Turm selbst kreativ gestalten. Dazu zählte einerseits die Verwendung verschiedener Farben und Muster, andererseits konnten kleinere Gegenstände zur Verschönerung angeklebt werden.
Im Werkunterricht wurde ein Holzbrett angefertigt, auf dem der Turm steht. Auf dieses Brett bauten die Schüler einen einfachen Stromkreis mit einer Lampe.
Alle Kinder waren begeistert als die Türme zusammen leuchteten.

Y. Richter

Medienprojekt

Im Deutschunterricht schrieben die Kinder der vierten Klasse Abenteuergeschichten. Dabei wurden sie in drei Gruppen eingeteilt. Gemeinsam überlegten sie sich, was passieren soll, wo die Spannung aufgebaut wird und wie die Geschichte enden soll. Die fertigen Geschichten wurden im Anschluss vom Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal (SAEK) Chemnitz als Hörspiel aufgenommen. Jeder musste seine Rolle nun gut betont und überzeugend sprechen. Danach suchten sich die Kinder passende Musik und Geräusche aus und fügten sie an den entsprechenden Stellen ein. Mit einem speziellen Computerprogramm konnten die Kinder nun ihre Geschichten noch selbst schneiden und überarbeiten. Die Arbeit hat allen viel Freude bereitet und die Zeit ist wie im Flug vergangen. Als Andenken erhält jeder Viertklässler eine CD mit allen drei Geschichten.
An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich bei Frau Kux vom SAEK, welche das Medienprojekt leitetet und mit Freude sowie Geduld alle Fragen der Kinder beantwortete.

Y. Richter

So war das damals

Als Abschluss des Themas "Das Leben auf dem Land früher" konnten die Kinder der dritten Klasse ihr Wissen an Beispielen vertiefen und anwenden:

Dazu gingen wir auf den Bauernhof von Familie Gerner. Herr und Frau Gerner hatten schon alles liebevoll vorbereitet. So zeigten sie uns landwirtschaftliche Geräte, mit denen früher auf dem Feld gearbeitet wurde. Besonders interessant war eine Maschine, die das Korn zum Mehl gemahlen hatte. Jeder durfte sich daran einmal ausprobieren. Zudem stellten sie uns auch alte Küchengeräte vor, die wir ebenfalls selbst testen durften. So konnten wir z.B. alle helfen, aus Sahne Butter herzustellen. Nach getaner Arbeit reinigten wir noch Wäsche mit dem Waschbrett und mangelten diese ordentlich.
Besonders gut hat uns die fertige Butter mit frischem Brot geschmeckt.
Wir danken der Familie Gerner für die mühevolle Vorbereitung, die Darstellung des Lebens von früher und natürlich für die leckere Kostprobe. Herzlichen Dank!

Y. Richter

Fächerverbindender Unterricht in der Klasse 3

Vom 19.-26.09. lernten wir acht Planeten näher kennen und erfuhren, in welcher Reihenfolge diese unsere Sonne umkreisen. Dazu hatten wir viele Poster und Bücher mitgebracht. Es wurden u.a. Steckbriefe angefertigt und Planetenelfchen geschrieben. Der Höhepunkt unserer Planetenwoche war der Besuch des Minikosmos Lichtenstein. Wir dachten fast, wir würden wirklich im All unterwegs sein.

U. Fischer

Alles rund um den Apfel

So hieß das Motto für eine Woche in der 1. Klasse an unserer Grundschule. Die Kinder erfuhren viel Wissenswertes zu diesem Thema. Besonders schön war eine Wanderung durch unseren Ort mit dem Ziel, Maier´s Obststreuwiese zu erobern. Familie Maier betreute uns beim Genuss kulinarischer Köstlichkeiten liebevoll und herzlich. Auch Jana Kattner, Inhaberin des gleichnamigen Partyservices, nahm sich Zeit für die Kinder. Beim Apfelkuchen backen zeigten die Erstklässler viel Freude und Einsatzbereitschaft. Unterstützung von den Eltern erhielten wir ebenso bei einem Stationsbetrieb, wo ein Apfelwindlicht entstand, Lernaufgaben gelöst und frischer Apfelsaft gepresst wurden.
Vielen Dank für die kompetente Unterstützung an alle Beteiligten, die für die Kinder eine erlebnisreiche Woche gestalteten.

Carmen Oslislok

Der Igel, unser Freund

Gerade weil wir ihn so selten sehen, war die Beschäftigung mit diesem Thema für die Schüler der Klasse 2 im fächerverbindenden Unterricht besonders interessant. So erfuhren wir, wie ein Igel lebt, was er frisst und wie er sich auf seinen Winterschlaf vorbereitet. Daneben fertigten wir Igel aus Ton im Kunstunterricht, aus Papier im Werkunterricht an und führten kleine Spiele mit dem Igelball im Sportunterricht durch. Den Abschluss bildete ein Wandertag in die Limbacher Tierparkschule, wo wir unser Gelerntes noch einmal unter Beweis stellen mussten.

A. Hitschfeld

Rund um die Kartoffel

Bereits im Mai 2017 legten die Kinder der 4. Klasse Kartoffeln im Schulgarten. Im September war es nun soweit: Erntezeit!
Anlässlich dessen beschäftigte sich die Klasse eine Woche mit der Kartoffel. Betrachtet wurden zum Beispiel die Geschichte der Kartoffel, der Kartoffelkäfer sowie verschiedene Kartoffelrezepte. Im Sachunterricht wurden zudem Experimente durchgeführt. Die Kinder wiesen die Stärke in der Kartoffel mit einer Jodtinktur nach und betrachteten ein Stück Kartoffel unter dem Mikroskop.
Zum Abschluss verarbeitete die Klasse 4 die geernteten Kartoffeln einerseits zu Kartoffeln mit Quark und Leberwurst und andererseits zu Kartoffelspießen aus dem Backofen. Allen hat es sehr gut geschmeckt.

Y. Richter

Seiten

Subscribe to Prof.-Dr.-Sterzel-Schule Niederfrohna RSS