Prof.- Dr.- Sterzel- Grundschule - Eine Schule zum Wohlfühlen

default alt. text

Unsere Schule wurde im Jahr 1899/1900 erbaut und in den letzten Jahren liebevoll rekonstruiert. Durch das reichliche Platzangebot sind neben den Klassenräumen noch ein Zeichenzimmer, ein Musikzimmer, ein Werkraum und ein Klassenzimmer im Freien vorhanden.

Die Grundschule Niederfrohna trägt seit dem 26.04.1997 den Namen Prof.-Dr.-Sterzel-Schule. Prof. Dr. Johann Traugott Sterzel ist der berühmteste Sohn Niederfrohnas. Einer der von ihm gefundenen schwergewichtigen und etwa 250 Millionen Jahre alten Bäume ist als Dauerleihgabe des Chemnitzer Museums in der Grundschule zu bestaunen.

Experimentiertage

default alt. text

Am 27. und 28. April 2018 erhielten unsere Schüler erste Einblicke in den Chemieunterricht. Mit unseren neuen Forscherboxen, welche wir für unsere Schule kostenlos erhielten, hat das Experimentieren besonderen Spaß gemacht. So beschäftigten sich die Schüler mit unterschiedlichen Trennverfahren wie z. B. Sieben und Verdampfen. Sie überprüften welche Farben in unseren Filzstiften stecken, untersuchten Stoffe nach ihrem pH-Wert und beschäftigten sich etwas genauer mit Stoffgemischen. Die Kinder wurden an chemisch-naturwissenschaf­tliche Arbeitsweisen herangeführt, die später in der Sekundarstufe fortgeführt und vertieft werden. Sie lernten verschiedene Materialien und Gegenstände, die für das Experimentieren notwendig sind kennen und erarbeiteten wichtige Sicherheitsregeln. Sie beobachteten Reaktionen und dokumentierten ihre Ergebnisse in Versuchsproto­kollen. Uns hat das kleines Chemieprojekt gut gefallen und wieder gezeigt, wie interessiert unsere Schüler an naturwissenschaf­tlichen Themen sind. Ein herzliches Dankeschön an Frau Stopp und Frau Benedix, die uns an diesem Tagen unterstützten.

G. Fischer

Experimente mit Wasser

"Geht Wasser verloren?" "Was passiert mit Eis, wenn ich es erhitze?" Mit diesen und ähnlichen Fragen befasste sich die dritte Klasse. In den letzten Wochen drehte sich alles um das Thema "Wasser". Mit zahlreichen Experimenten erforschten sie die Eigenschaften von Wasser, stellten Vermutungen zum Schwimmen und Sinken auf und überprüften diese auf ihre Richtigkeit.
Ein Dankeschön geht an Frau Stopp, die diesen Themenbereich aufwändig vorbereitet und mit viel Freude den Kindern vermittelt hat.

Y. Richter

Matheolympiade

Auch in diesem Jahr fand die Matheolympiade an unserer Schule statt. Die Kinder knobelten und strengten sich besonders an, um die schweren Aufgaben zu lösen.
Wir gratulieren ganz herzlich:

Klasse 2:
1. Platz: Isabella Koll
2. Platz: Tim Treiber
3. Platz: Elias Eichelmann , Niclas Endisch

Klasse 3:
1. Platz: Jan Hummitzsch
2. Platz: Tim Domaratius
3. Platz: Leonie Müller

Klasse 4:
1. Platz: L. S.
2. Platz: Amelie Schmalz
3. Platz: Ruben Winkler

Besonders freuen wir uns über Jan H. aus Klasse 3, der wegen seiner guten Leistungen zur 2. Stufe der Matheolympiade (Kreisolympiade) fährt. Viel Erfolg!

Y. Richter

Neujahrsturnier

Am 11.01.2018 nahmen die Schüler der vierten Klasse am Neujahrsturnier Völkerball in der Geschwister-Scholl Oberschule teil. Mit Kampfgeist, Schnelligkeit und Freude am Spiel erreichten sie den vierten Platz.

Y. Richter

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest, ein paar ruhige Tage im Kreise der Familie und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

Weihnachtssingen

"Alle Jahre wieder" trafen sich die Kinder der Grundschule, die Lehrer, Vorschüler sowie Eltern in der Johanneskirche, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. In den Augen der Kleinen konnte man die Vorfreude nun noch deutlicher sehen.
Vielen Dank an die Organisation von Frau Fischer U. sowie allen Helfern, die das traditionelle Abschlusssingen möglich gemacht haben.

Y. Richter

Sonderausstellung im Eschemuseum

Die Kinder der 1. Klasse besuchten kurz vor den Ferien das Eschemuseum. In der Sonderausstellung entdeckten die Kinder Spielsachen aus den Jahren 1900 bis 1950.

Y. Richter

Vielseitigkeitswettbewerb

Am 13.12.2017 fuhren 14 Sportler unserer Schule aus den Klassen 1, 2, 3, und 4 zum Vielseitigkeitswettkampf Leichtathletik WK V(GS) nach Meerane. Aufgabe war es, vielseitige Staffeln schnellstmöglich im Team zu durchlaufen. Am Wettkampf nahmen Sportler aus 10 Grundschulen des Landkreises Zwickau teil. Da die anderen Kinder auch sehr schnell waren, erreichten wir nur den 8. Platz. Trotzdem war es ein ereignisreicher Vormittag und die sportlichen Aktivitäten haben uns Freude bereitet. Unter dem Motto „Wer sein Bestes gibt hat schon gewonnen“ fuhren wir entspannt nach Hause und freuen uns auf den nächsten Wettkampf.

G. Fischer

Projekt GTA

Über einige Wochen trafen sich 6 kleine Erfinder mit Frau Gapsch und Frau Oslislok im Esche – Museum oder in unserer Schule. Gemeinsam probierten wir ein Projekt „Alles was uns antreibt“ im Rahmen unserer Gta- Angebote aus. Unser Ziel bestand darin, dass sich die Kinder an den Maschinen im Museum mit verschiedenen Getrieben vertraut machten, um anschließend mit Hilfe eines Bausatzes und ihren eigenen Ideen ein Fahrzeug mit Antrieb zu bauen. Dabei mussten die Kinder erfahren, dass nicht gleich alles funktioniert. Mit Ausdauer und Zielstrebigkeit erreichten alle Teilnehmer das Ziel. Unter den strengen Augen der Jury aus Museumsmitarbeiter belegten Josefa Pflug und Robin Köhler gemeinsam den 1. Platz. Außerschulische Lernorte zu nutzen, bewies sich als wertvoll. Ein herzliches Dankeschön an Frau Gapsch und Frau Papstmann für die wertvolle und unkomplizierte Zusammenarbeit.
Am Ende waren sich alle einig, dass auch für den neuen Gta- Zeitraum ein weiteres Projekt geplant werden kann.

C. Oslislok

Seiten

Subscribe to Prof.-Dr.-Sterzel-Schule Niederfrohna RSS