Prof.- Dr.- Sterzel- Grundschule - Eine Schule zum Wohlfühlen

default alt. text

Unsere Schule wurde im Jahr 1899/1900 erbaut und in den letzten Jahren liebevoll rekonstruiert. Durch das reichliche Platzangebot sind neben den Klassenräumen noch ein Zeichenzimmer, ein Musikzimmer, ein Werkraum und ein Klassenzimmer im Freien vorhanden.

Die Grundschule Niederfrohna trägt seit dem 26.04.1997 den Namen Prof.-Dr.-Sterzel-Schule. Prof. Dr. Johann Traugott Sterzel ist der berühmteste Sohn Niederfrohnas. Einer der von ihm gefundenen schwergewichtigen und etwa 250 Millionen Jahre alten Bäume ist als Dauerleihgabe des Chemnitzer Museums in der Grundschule zu bestaunen.

Besuch der Tierparkschule Limbach Oberfrohna

Am 12.6. fuhren wir mit den Kindern der Klasse 3 und 4 , welche an den GTA „Kleine Gärtner“ und „Kreatives Gestalten „ teilnehmen zum Abschluss des Schuljahres in die Tierparkschule nach Limbach Oberfrohna. Dort bastelten die Kinder unter Anleitung von Frau Münch einen Pinguin. Anschließend ging es auf Entdeckungstour durch den Tierpark. Am Pinguingehege angekommen, durften wir die Fütterung der Tiere beobachten und erfuhren einiges Wissenswertes über die „Frackträger“. Es waren zwei interessante übergreifende GTA Stunden.

G. Fischer

Wandertag Hoher Hain

Irrgarten der Sinne

Am 13.06.2017 fuhren die Kinder der zweiten und dritten Klasse nach Kohren Sahlis. Dort wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt.
Im Heckenlabyrinth testeten sie an verschiedenen Stationen ihre Sinne. Auch ins Dunkellabyrinth trauten sich die meisten. Am Ende fanden alle den Ausgang und konnten sich auf dem Spielplatz austoben.
Im Wald erstellten die Kinder Bilder aus Pflanzen, hörten gespannt Legenden zu und mussten Eier in Naturmaterial einpacken, so dass sie beim Herunterfallen nicht kaputt gehen.
Den Abschluss des Ausfluges bildete ein Lagerfeuer, bei dem sich die Kinder selbst eine Stockwurst zubereiten konnten.
Ein Dankeschön geht an Frau Kallwelis und Frau Hänsel, die uns an dem Tag begleitet haben.

Y. Richter

Sport frei

Bei herrlichem Sonnenschein fand am 8.6. 2017 unser Schulsportfest in Niederfrohna statt. Nach einer kurzen Erwärmung wurden die Kinder in Mannschaften eingeteilt und durchliefen acht sportliche Stationen wie z.B. Ballweitwurf, 50 m Lauf, Schlängellauf, Riesendart, Minigolf u.a. Die Schüler mit der höchsten Punktzahl wurden mit einer Urkunde und einem Preis der Sparkasse ausgezeichnet. Wir danken ganz herzlich Frau Schmalz, die das Riesendart betreute und die tollen Preise organisierte. Außerdem danken wir allen fleißigen Mitarbeitern, die zum Gelingen des Sportfestes beigetragen haben.

G. Fischer

Schulausflug nach Blankenhain

Zum Kindertag am 1.6.2017 war es still in unserer Schule. Denn alle waren ausgeflogen. Mit zwei Bussen fuhren wir bei schönem Wetter in das Landwirtschaftsmuseum nach Blankenhain. Dort teilten sich unsere Wege. Die Mädchen der Klassen 1 besichtigten die alte Bäckerei und ließen sich ihre selbstgebackenen Muffins schmecken. Die Mädchen der Klasse 2 kochten eine einfache leckere Gemüsesuppe. Die Jungen aus Klasse 1 und 2 informierten sich über den Lehmbau und versuchten es selbst einmal. Die Klasse 3 kann von Schule nicht genug bekommen und besuchte deshalb die alte Schule in Blankenhain. Dort erfuhren sie viel über das Schulleben von früher. Die Klasse 4 entdeckten Pflanzen und Tiere am Schlossteich. Für alle Kinder war es ein ereignisreicher Kindertagsausflug.
G. Fischer

Leichtathletikwettbewerb

Am 30.6. 2017 fand auf dem Pfaffenberg in Hohenstein Ernsttal der diesjährige Schulsportwettbewerb in Leichtathletik statt. Die besten Leichtathleten unserer Schule nahmen erfolgreich daran teil. Den abschließenden Staffellauf gewannen die Schüler der Prof.-Dr.-Sterzel Grundschule.
G. Fischer

Lesewettbewerb 2017

Am 29. Mai fand an unserer Schule der traditionelle Lesewettbewerb statt.
Die besten drei Leser aus jeder Klasse zeigten trotz heißer Temperaturen ihre Fähigkeiten im Vorlesen. Die Aufgabe der Jury war es, den Lesekönig jeder Klasse auszuwählen. Schwierig dabei ist, ein gerechtes Urteil zu bilden.
Gekrönt wurden in diesem Jahr folgende Schüler:
Klasse 1: Damian Kowalski
Klasse 2: Evelyn Schöck
Klasse 3: Ronja Schönfeld
Klasse 4 : Eik Bachmann
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.
Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön.

G. Fischer

Jugendherbergsfahrt

In diesem Jahr sind wir, die Klasse 4 und Frau Oslislok, am 22.05.2017 in die Jugendherberge nach Radebeul gefahren. Unser Motto hieß: „Den Indianern auf der Spur“. Deswegen gab es dort auch 2 Tipis und einen Totempfahl. Gleich nachdem wir die Betten bezogen hatten, trafen wir einen Indianer. Er erzählte uns Interessantes über die Indianer und führte uns alte Tänze vor. Danach wanderten wir mit der Jugendherbergsleiterin in die Weinberge. Auf den Berg führten genau 365 Stufen nach oben. Dort angekommen, hatten wir einen wunderschönen Ausblick. Wir sahen sogar die Frauenkirche in Dresden. Am Abend gab es ein Indianergericht aus der Feuerschale. Das hat allen gut geschmeckt. Danach gingen wir noch auf einen Spielplatz, wo es auch sehr schön war. Am nächsten Morgen fuhren wir mit der Lößnitzgrundbahn nach Moritzburg. Anschließend liefen wir zum Schloss Moritzburg und nahmen dort an einer Führung teil. Im Schloss gab es einiges zu sehen. Zum Beispiel zwei Zimmer, in denen viele Geweihe hingen. Dann sind wir noch in ein Federzimmer gegangen. Das komplette Bett war aus Federn. Auf dem Heimweg haben wir ein Eis gegessen, bevor wir wieder mit der Bahn zurück gefahren sind. Am Abend haben wir Party gemacht. Am letzten Tag besichtigten wir das Indianermuseum in Radebeul. Eine Museumsmitarbeiterin zeigte uns die Villa Shatterhand und die Villa Bärenfett. Es war sehr schön und interessant. Danach ging unsere schöne Klassenfahrt schön wieder zu Ende und der Bus brachte uns zurück nach Niederfrohna. Wir bedanken uns bei Frau Klietsch und bei Mirijam Patzelt für das Mitfahren.
Die 3 Tage waren cool.
Lukas Möbius, Kurt Sehm

Projekt Bienen

In der Woche vom 15.05. bis 19.05.2017 beschäftigten sich die Kinder der ersten Klasse mit dem Thema "Bienen". Zum Abschluss wanderten sie zur Wetzelmühle. Dort erhielten sie zahlreiches Wissen zum Leben der Biene von einem Imker.

Y. Richter

Seiten

Subscribe to Prof.-Dr.-Sterzel-Schule Niederfrohna RSS